Mädchen Klein & Mittel Wädenswil - Jahresbericht 2016

Die Mädchenriegen Klein und Mittel bieten zurzeit 40 Mädchen (pro Gruppe 20), ab dem 6. Lebensjahr bis und mit der 2. Klasse und ab der 3. Klasse bis und mit der 6. Klasse, die Möglichkeit, die Faszination des Turnsportes zu entdecken und zu erleben.
Das Ziel unserer Mädchenriege besteht darin, motivierten Girls eine Trainingsmöglichkeit zu bieten, um ihre Fähigkeiten in verschiedenen Sportarten zu erlernen und zu verbessern. Zurzeit liegt der Schwerpunkt vor allem in der Grundschulung beim Geräteturnen und beim Tanzen.
Aber wie gesagt, bei uns dürfen die Mädchen alle Sportarten kennen lernen.
Die Riegen werden zurzeit durch die ausgebildeten Leiterinnen Andrea Schürmann und Daniela Wildi betreut. Leider mussten wir uns von Tanja Blickenstorfer und Albiona Dzambazoska verabschieden. Wir wünschen Tanja im Leistungssport viel Erfolg und Albiona bei ihrer Lehre, und bedanken uns bei beiden für ihren unermüdlichen Einsatz als Leiterinnen.
Unsere langjährige Leiterin Katrin Burri befindet sich zurzeit in Mutterschaftsurlaub. Wir gratulieren ihr ganz herzlich zu ihrer Tochter Melina, die im Oktober auf die Welt kam.
Bei uns wird nicht nur der Sport gefördert sondern auch die sozialen Aspekte werden den Kindern vermittelt, wie z.B. das Erlernen des Teamgeistes.

Im 2016 hatten wir folgende Highlights

Die Winterolympiade, das Eisschuhlaufen in Wädenswil, die Sommerlektionen im Freien, die Abschlussstunde respektive Ausflug vor den Sommerferien, das Üben für den Schnällscht Wädischwiler, die Teilnahme am Schnällscht Wädischwiler und dann natürlich war da noch das  grösste Highlight, die Teilnahme am Turnerchränzli, welcher ein grosser Erfolg war, und wir mit Stolz unseren Tanz als wilde Löwinnen in Afrika zeigten. Weitere Erlebnisse waren die Chlausstunde und der Jahresabschluss.
Was aber ganz bestimmt nie bei uns zu kurz kommen darf, ist die Freude sich zu bewegen ohne Leistungsdruck und der Spass- sowie Teamfaktor im Turnverein. Wir freuen uns nun schon auf weitere spannende Lektionen mit euch.
Wenn ihr nun auch „gluschtig“ geworden seid, um bei uns reinzuschauen, und mit uns erlebnisreiche, vielseitige und spannende Lektionen zu erleben, meldet euch doch direkt bei der Riegenleiterin.

Jugendriege Au - Jahresbericht 2016

Das Turnjahr 2016 war wieder einmal sehr spannend und freudig. Die Kinder / Jugendlichen kommen wie bis anhin auch gerne in ihrer Freizeit ins Turnen und geniessen es Jungs zu sein. Dies spricht für die Idee des Turnvereins Wädenswil sich für die jugendliche Sportentwicklung einzusetzen. Die Jugi Au ist eben ein lokales Bindeglied zwischen den schulischen Aktivitäten und spezialisierten internen Vereinsaktivitäten wie Geräteturnen, Leichtathletik oder Kunstturnen. Auch soll es die kindliche Sportentwicklung fördern um später in anderen Vereinen mit spezifischen Sportarten wie Fussball, Unihockey etc. zu brillieren.
Eine gute Grundlage ist immer eine Voraussetzung um sich bei spezifischen Sportarten nicht zu überlasten. Deswegen kann es auch sein, dass sich bei unserem Training die Regel der bekannten Spiele wie Fussball unterscheiden um zuerst die Grundlagen zu trainieren bevor die spezifischen Elemente trainiert werden.
Ziel ist es möglichst polysportiv zu trainieren und spielerisch verschiedene Trainingsziele zu erreichen. Vielfach setzen wir auf Ausdauer, Koordination und Schnelligkeit. Kraft als gerichtes Trainingsziel lassen wir in diesem Alter bewusst aus. Beweglichkeit als gerichtetes Ziel hat bei uns nur eine Sekundäre Funktion, da sehr spezifisch trainiert werden müsste um dies gerichtet zu fördern. Die Umsetzung der Ausdauer und Schnelligkeit Ziele bestehen aus altbekannten schulischen Spielen wie Alle gegen Alle, verschiedene Völk-Formen und spezifischen Sportarten wie Fussball. Der koordinative Anteil wird durch Parcours in verschiedenen Schwierigkeiten erreicht. Durch diesen polysportiven Mix leisten wir einen guten Basisbeitrag zur jugendlichen Sportentwicklung.

Im folgenden Jahr versuchen wir wiederum auf diesem polysportiven Ansatz zu setzen und spielerisch die Ziele zu erreichen.

Ich danke allen für die Teilnahme, das Engagement und die Unterstützung.

KiTu Eidmatt - Jahresbericht 2016

Rund 15 Kids besuchen jeden Donnerstag die Kitu-Stunde bei Belinda und Karin.

Wir starten mit dem Aufwärmen zu unseren Lieblingsliedern, durchlaufen verschiedene Parcours, indem wir über die Sprossenwand klettern, auf dem Bänkli hinunterrutschen, mit den Ringen durch die Turnhalle schwingen oder auf den Matten Purzelbäume schlagen.

Zum Schluss freuen wir uns an neuen und aber auch bereits bekannten Spielen.

Bei uns liegt der Spass immer an erster Stelle! :-)

JUSPO 2016

Frühmorgens traf sich die Mädchenriege Au am 21. Mai für den Jugendsporttag. Motiviert fuhren wir nach Birmensdorf wo wir bei den Disziplinen Schnelllauf, Seilspringen, Bodenturnen und Fitnessparcour unser Bestes gaben. Es war ein sehr erlebnisreicher Tag, welcher den Mädchen gut in Erinnerung bleiben wird!

HIER GEHT ES ZUR BILDGALERIE

Mädchen Klein & Mittel Au - Jahresbericht 2015

Die Zeit vergeht und schon ist das Jahr 2015 Geschichte

Ab dem Frühling stiessen schon mehrere Mädchen der dritten Klasse zu uns, um unsere etwas klein gewordene Gruppe zu unterstützen. Vor den Sommerferien machten wir einen gemeinsamen Abschluss unter dem Motto Super 10 Kampf. Es wurde gerannt, gejumpt, geworfen, Aromen gerochen, mal im Team und mal alleine um Punkte gekämpft. Eine Wasserschlacht rundete den Anlass ab. Nach den Sommerferien übernahmen Delia und Andrea auch die Mädchenriege Au klein.

Seit da turnt die Mädchenriege Au klein und mittel zusammen. Wir turnen an vielen Geräten wie Boden, Reck, Sprung, Barren und Ringe, wir springen schnell, weit und hoch, werfen Bälle weit und zielgenau , wir tanzen zur Musik und studieren kleine Choreografien ein und wir machen auch gerne Spiele wie Powerball, Fangis, Mattenlauf und, und, und. Zusammengefasst heisst das, wir turnen, was sich aus Geräteturnen, Leichtathletik, Gymnastik und Spielen zusammensetzt.

In der gemütlichen kühlen Jahreszeit warten wir gespannt, ob uns der Samichlaus ein Geschenk oder eine Fitze bringt. Aber bei so vielen tollen und bewegungsfreudigen Mädchen, muss sich wohl niemand darüber Gedanken machen. Das neue Jahr erwarten wir gespannt. Wir wollen eine Vorführung für unsere Eltern machen, viel turnen und im Herbst steht das Chränzli vor der Tür.

Informationen über uns:

  • Wir sind die Mädchenriege Au
  • Wir sind Mädchen von der 1. - 3. Klasse bzw. der 4. – 6. Klasse
  • Wir treffen uns jeden Freitag in der Turnhalle Ort
  • Unsere Leiter sind Delia Frigg und Andrea Hauser.

Wir freuen uns immer um Zuwachs. Wenn du auch bei uns trainieren möchtest, bist du herzlich dazu eingeladen, bei uns vorbei zu schauen.

KiTu Eidmatt - Jahresbericht 2015

18 fleissige Turnerli besuchen jeden Donnerstag die Kitustunde bei Moni und Finja.

Mit und ich flieg… flieg… flieg… wie ein  Flieger…  beginnt die Turnstunde.
Wir schwingen uns mit den Ringen von einem Schwedenkasten zum anderen. Hangeln uns von einem Affenschwanz zum nächsten, und balancieren über das hängende Bänkli zur Grossen Matte.

Am Ende der Stunde gibt es noch ein alle gegen alle.

Zum Schluss noch ein ääääääää wuuuuunderschööööni Wuche mitenand.
Danach freuen sich schon alle wieder auf den nächsten Donnerstag, immer mit dem Ziel vor Augen, Turnen mit viel Spass zu verbinden.

Die lässige Bande gibt uns immer wieder Anregungen zu neuen Ideen!

KiTu Au - Jahresbericht 2015

Mit viel Freude und Spass ins Kinderturnen

Bernadett und ich stehen zurzeit mit rund 30 motivierten Kindern in der Turnhalle. Die Anfrage war so gross, dass wir uns entschieden, eine weitere Lektion anzubieten. Wir turnen nun neu Dienstags, von 16.15 – 17.05 Uhr und anschliessend von 17.10 – 18.00 Uhr in der Turnhalle im Steinacher in der Au.
Unsere Turnstunden beginnen und enden jeweils mit einem Lied, wo wir uns immer wieder abwechselnd im Quartal zu neuen Liedern tänzerisch im Kreis bewegen. Auch nicht zu vergessen sind Spiele oder spielerische Stafetten.
Durch das ganze Jahr hindurch holen wir kleine und grosse Geräte hervor, bewegen uns auf Parcours oder widmen uns jeweiligen Themen wie z.B. dem Zoo, fahren auf den Bauernhof, sind im Zirkus, besuchen Feen, Piraten, sind Feuerwehrmänner oder gehen zu unserem Maskottchen Simba (ein kleiner Löwe) in den Dschungel, etc. Wir versuchen themenspezifisch die Kinder im Turnen zu motivieren und vor allem Spass an der Bewegung zu fördern.
Der Höhepunkt dieses Jahr war eine spontane Idee, welche in einer Zirkusstunde im Juni entstanden ist. Wir haben die Kinder gefragt ob diese Lust hätten als Abschluss den Mamis und Papis eine Zirkusvorführung vorzustellen. Unsere Kinder waren sofort dabei. Das absolute Highlight war, dass die Kinder selber entschieden, was sie vorführten und dies eine Woche später ganz spontan allen Mamis und Papis mit stolz präsentierten. Die Kinder haben das durchs Jahr erlernte ganz einfach umgesetzt, dadurch entstand eine super Aufführung. Ein grosses Lob an die Kinder.

Zum Schluss möchten wir uns ganz herzlich bei allen Kindern und Eltern bedanken für die Unterstützung durch das ganze Jahr hindurch. Wir freuen uns weiterhin auf ein spannendes Jahr im Kitu und hoffen, dass sich weiterhin so viele Kinder entscheiden, bei uns mitzumachen, es gibt immer wieder Neues zu entdecken.

KiTu Glärnisch - Jahresbericht 2015

Ein gesunder Körper ist wichtig für eine gute Entwicklung

Laufen, springen, rutschen, kriechen, werfen, schwingen, hangeln, rollen, fangen, drehen: all das und noch mehr sind die Bewegungen, welche die Kinder bei uns ausprobieren und üben können. Dieses geschieht natürlich mit viel Lachen und grossem Spass.
Im spielerischen Turnen leben die Kinder ihren natürlichen Bewegungsdrang aus.
Je nach Saison ändert sich das Thema unserer Turnstunden. So spielen wir z.B ,, Im Zoo " oder ,, Auf dem Schiff " , ,, Im Dschungel " oder wir steigen ,, auf einen Berg " , wir ,, fliegen " oder ,, schwimmen " usw.
Wir tragen durch ganzheitliche Förderung zu einer gesunden körperlich-seelischen Entwicklung der Kinder bei.
Ich freue mich jedes Mal auf die Kinder und biete ihnen eine zielgerichtete, gut vorbereitete Turnstunde in fröhlicher Atmosphäre.

Mu-Ki / Va-Ki Wädenswil - Jahresbericht 2015

Unser MuKi Jahr startete diesen Sommer mit einem neuen Maskottchen, dem Bären Balu.

Balu zeigte uns die Turnhalle, lernte uns wie die MuKi-Päärli Grossgeräte sicher auf und abbauen können. Es ist immer wieder eine Freude zu sehen, wie zügig unser jeweiliger Themenparcours mit Hilfe von gross und klein bereit steht und wieder abgebaut ist.
Balu hat uns auch in den Dschungel zu seinen Freunden mitgenommen. Die Affen haben uns das Klettern beigebracht, so dass wir den Giraffen direkt in die Augen schauen konnten. Im Balancieren waren wir besonders stark und jeder von uns hat es über die Brücke geschafft, ohne in den Krokodilfluss zu fallen.
Diesen Sommer hatten wir so viele Anfragen fürs MuKi -Turnen, dass wir eine zweite Gruppe bildeten. Ich danke allen Mu-Ki‘s, die jeden Mittwochmorgen so zahlreich und motiviert ins Turnen kommen.

Papi Kind Turnen - Jahresbericht 2015

„Theo, Theo ist fit. Wie ein Turnschuh und alle machen mit….“

Nicht nur Theo ist fit, sondern auch sein Papi, wenn es einmal im Monat heisst: Willkommen beim Papi - Kind - Turnen.

Während unserer Turnstunden packen wir die Koffer für eine Weltreise, besuchen gefährliche Tiere im Dschungel, verwandeln uns in Postbooten, reisen an den Nordpol oder helfen den Schlümpfen in Schlumpfhausen. Wir messen unsere Kräfte im Ring, ganz nach dem Motto: Welcome to the jungle, beladen das Schiff von Wickie, helfen Pippi Langstrumpf beim Aufräumen in der Villa Kunterbunt, verwandeln uns wie Barbababas und Sammeln Nektar mit der Biene Maja. Es wird gemeinsam geklettert, gestossen, geworfen, gehüpft, getanzt, gestreckt, gedehnt, gelaufen, gerannt, gezogen, gedreht, GELACHT… Und ganz zum Schluss wird… geschaukelt….

Wer ist Online?

Aktuell sind 177 Gäste und keine Mitglieder online

Nächste Anlässe

Keine Termine

Links

Copyright © 2016 - Turnverein Wädenswil