Kunstturnen Mädchen - Jahresbericht 2016

Nach den Weihnachtsferien ging das Training wieder los. In den ersten Wochen des neuen Jahres wurde an den Wettkampfübungen gefeilt, bevor dann die älteren Turnerinnen am 12. März am Alpencup in Küssnacht in die Wettkampfsaison starteten. Mit Freude durften sie im neuen Wettkampfdress, gesponsert von der Elektron AG Au ZH, den Wettkampf bestreiten. Herzlichen Dank für die grosszügige Unterstützung. Die kleine Delegation konnte 3 begehrte Auszeichnungen nach Hause nehmen, eine gelungene Hauptprobe! Einen Monat später durften auch unsere Kleinsten, mit gerade einmal 5 Jahren, ihren allerersten Wettkampf bestreiten. Die Nervosität war gross, doch alle genossen ihren ersten Auftritt vor einem grossen Publikum.
Auch an den darauffolgenden Wettkämpfen konnten teilweise gute bis sehr gute Leistungen gezeigt werden. Alle haben sich von Wettkampf zu Wettkampf gesteigert und weitere Auszeichnungen gesammelt. Janine Hitz konnte sich auch dieses Jahr wieder für die Schweizermeisterschaft und die Schweizer Mannschaftsmeisterschaft qualifizieren. Die Mädchen bemühten sich, mit den Kaderturnerinnen, welche täglich trainieren, mitzuhalten. Wir sind sehr stolz auf euch!

Nach einer anstrengenden Saison waren die Sommerferien mehr als verdient. In der letzten Ferienwoche wurde täglich in Wädenswil trainiert. Zum Abschluss verbachten wir einen gemütlichen Abend mit bräteln und baden. Nach den Sommerferien war Hochbetrieb in der Turnhalle, die Schnuppertrainings begannen.  Wir dürfen 6 neue Mädchen bei uns willkommen heissen, welche bereits fleissig für ihren ersten Wettkampf trainieren.

Noch ohne die neuen Mädchen, aber mit viel Motivation reisten wir in der 1. Herbstferienwoche zum ersten Mal nach Wil (SG) ins Trainingslager. Die Halle liess keine Wünsche offen und wir konnten intensiv trainieren. Auch sonst war das Lager ein voller Erfolg, die Kinder konnten auch ausserhalb des Trainings viel Zeit miteinander verbringen und ihre Freundschaften festigen.
Nun freuen wir uns alle auf die kommende Wettkampfsaison, welche für einige Turnerinnen bereits am 15. Januar mit einem Testwettkampf in Niederlenz beginnt. Wir sind gespannt und hoffen, dass sich das harte Training bezahlt macht.
Ein grosses Dankeschön an alle Eltern, welche uns vor allem beim Aufstellen und Abräumen helfen.

Kunstturnen Knaben - Jahresbericht 2016

Seit dem Sommer hat die Kunstturnerriege eine eigene Webseite. Unter kunstturnen-waedenswil.ch findet man alle News, Berichte, Fotos und Resultate unserer Kunstturner. Ein Besuch lohnt sich!

Wettkämpfe

Die Wädenswiler Vereinsturner nahmen an folgenden Wettkämpfen teil: Bülicup, Fürstenlandcup, Rheintalcup, Zürcher Nachwuchswettkämpfe, Schaffhauser Jugendcup, Zürcher Kunstturnertag, Heidilandcup, Zürcher Testtag A. Die EP Turner zeigten an allen Wettkämpfen eine starke Teamleistung. Am Bülicup erreichten sie den 3. Rang und an den Nachwuchswettkämpfen reichte es sogar zu Silber. Ein Patzer weniger und die Titelverteidigung wäre gelungen. Enes und Maxim konnten sich gar meist unter den besten Zehn klassieren.


Die Wädenswiler Vereinsturner                                                                                      Das EP-Team

Die P1 Turner mit Carlo, Janic, Quinn und Alexander holten sich zweimal Team-Silber am Bülicup und an den Nachwuchswettkämpfen.
Im P2 erreichte Nino den ausgezeichneten 3. Rang am Bülicup, sowie zweimal den sechsten Platz am Fürstenlandcup und bei den Nachwuchsmeisterschaften. Ninos Abstand zu den RLZ-Turnern ist vor allem am Sprung und Boden sehr gering, eine tolle Leistung und das gleich in seinem ersten P2 Jahr!


Die P1 und P2 Turner                                                                Quinn, Carlo und Janic P1

Die Profiturner

Janic Fässler, Quinn Müller, Carlo Riesco P1
Janic und Quinn qualifizierten sich im Sommer definitiv für das Regionale Leistungszentrum in Rümlang. Sie mussten sich beide zum ersten Mal im P1 behaupten. Sie zeigten gute Leistungen und werden im 2017 ganz vorne im P1 mitturnen können. Am Schweizer Test B gewann Janic souverän seine Altersklasse, während Quinn in Wädenswil am Test A siegte.
Carlo startete furios mit einem dritten Rang an den Zürcher Nachwuchsmeisterschaften in Niederglatt. Am Zürcher Kunstturnertag holte er sich mit 81.075 Punkten und dem sechsten Platz eine weitere Auszeichnung. An der SMJ erreichte er den ausgezeichneten dreizehnten Rang und an den Schweizerischen Testtagen in Widnau turnte er auf den vierzehnten Rang seiner Altersklasse. Damit qualifizierte er sich für das Jugendkader 2017. Bravo Carlo!

Kai Randegger P6
Seit anfangs Jahr trainiert Kai reduziert, da er sich auf Schule und KV-Praktikum konzentriert. Nichts desto trotz zeigte er am Mittelländischen Kunstturnertag am Boden zum ersten Mal den Tsukahara, eine Höchstschwierigkeit. An den Schweizer Meisterschaften der Elite in St. Gallen turnte er an vier Geräten. Mit dem Team Zürich 2 nahm er an den Schweizer Mannschaftsmeisterschaften in Genf teil.

Tim Randegger P6
Silber an der Mannschafts SM Nati A
Tim kämpft leider seit längerem mit diversen Verletzungen und Wachstumsproblemen. Diese verhinderte immer wieder ein normales Training und eine Teilnahme an der SMJ und den geplanten Länderkämpfen.
Tim zeigte bei seinen Wettkämpfen immer wieder tolle Übungen, musste aber meist auf die Ringe verzichten, da die Belastung für seine Schulter zu gross gewesen wäre. Der Höhepunkt für ihn war sicher die Mannschafts SM in Genf. Dort holte er mit dem Team Zürich 1 in der Nationalliga A die Silbermedaille und ist somit Vizeschweizermeister!

Tim Randegger, SMM 2016
 
Dominic Tamsel P6
1. Rang am U16 Länderkampf SUI-ITA-BEL-NED, 2. Rang am U16 Länderkampf GBR-SUI-GER-FRA
Dieses Jahr turnte Dominic zum erstenmal in der Königsklasse im Programm P6. Bereits an den Mittelländischen Kunstturnertagen in Liestal gelang ihm der Sprung unter die besten zehn Turner. Der erste goldene Kranz war die verdiente Belohnung. Seinen zweiten Kranz holte er am Zürcher Kunstturnertag in Rüti. An den Schweizer Juniorenmeisterschaften in Maienfeld holte er sich mit dem 8. Rang das Diplom. Ein weiterer Höhepunkt war der 4. Rang an den Schweizer Mannschaftsmeisterschaften mit dem Team Luzern 1 und damit der Verbleib in der Nationalliga A.
Im Herbst gelang es ihm, sich für zwei internationale Länderkämpfe zu qualifizieren. Zum ersten Mal durfte er im Schweizer Dress turnen. Anlässlich des Swiss Cup Turniers in Wallisellen holte sich das Schweizer Team Gold vor Italien, Belgien und der Niederlande. Der zweite Länderkampf fand in Lisburn in Nordirland statt. Auch hier turnte Dominic stark und erreichte mit dem Schweizer Team den zweiten Rang hinter Grossbritanien, vor Deutschland und Frankreich. Dank diesen guten Leistungen wurde er ins Juniorenkader und Junioren EM-Kader 2018 aufgenommen.

Dominic Tamsel, U16 Länderkampf SUI-ITA-BEL-NED 2016
(Foto: Marco Mosimann)

Schnupperkurs

Obwohl viele Kinder am Schnupperkurs teilgenommen hatten, konnten am Schluss nur wenige definitiv aufgenommen werden. Unter der Leitung von Kathrin Kropf und Esther Tamsel durften die Jungs sechs Mal schnuppern. Die Anforderungen an Alter, Kraft, Beweglichkeit, motorische Fähigkeiten und Auffassungsvermögen sind im Kunstturnen sehr hoch. Wir freuen uns, vier neue Turner in unserer Riege begrüssen zu dürfen.

Chränzli

Die Wädenswiler Kunstturner traten am Chränzli als Ägypter auf die Bühne. Mit ihren farbigen Aladin-Hosen zeigten sie turnerische Kunststücke auf den Stufen einer Pyramide. Aus dieser stieg plötzlich ein Pharao und vergnügte sich am Barren.

Test A

Da sich bis im Sommer kein Organisator für den kantonalen Test A zur Verfügung gestellt hatte, übernahm die Kunstturnerriege diesen Anlass kurzfristig. Eine grosse Unterstützung waren die Eltern und Helfer aus dem Turnverein. In der Sporthalle Untermosen boten wir den Turnern perfekte Voraussetzungen für einen erfolgreichen Test. Nino Vignotto, Philippe Held, Ken Anliker, Quinn Müller und Benjamin Karolinskiy durften in ihrer Alterskategorie aufs Podest steigen. Herzlichen Dank an alle, die diesen Anlass in irgendeiner Form unterstützt haben.

Alpamare

Zum Abschluss des Jahres machten die Kunstturner einen gemeinsamen Ausflug ins Alpamare nach Pfäffikon. Mit Rutschen, Planschen und Tauchen gingen die vier Stunden im Nu vorbei.

STV Kaderqualifikationen 2016

Auf Grund ihrer Leistungen konnten sich folgende Wädenswiler Turner für ein Schweizerisches Kader qualifizieren:

  • Dominic Tamsel, Juniorenkader / JEMK2018
  • Tim Randegger, Erweitertes Juniorenkader / JEMK2018
  • Carlo Riesco, Jugendkader

Vielen Dank dem Leiterteam Franz Beeler, Thomas Brändli, Jari Elmer, Kathrin Kropf, René Mattes und Esther Tamsel für ihr unermüdliches Engagement und den Kunstturn-Eltern für die vielen Fahrkilometer an die Wettkämpfe.



Leichtathletik - Jahresbericht 2016

Wie Turnvater Jahn schon 1810 zu sagen pflegte: "Frisch, fromm, fröhlich und frei!", geht für die Leichtathletik-Riege des TVW das Jahr 2016 zu Ende. Wir kamen einmal mehr schneller, höher und weiter. Viel halten wir wie immer auf die Vielfalt unserer Trainings. Da wir mit Speer, Kugel, Diskus, Hochsprung, Weitsprung, Hürden, Sprint, Mittel- und Langstreckenlauf
viele Disziplinen beherrschen möchten, fällt kein Training aus wie das andere.

Doch auch bei den Wettkämpfen gab es mit dem Crosslauf im Januar in Affoltern viel Abwechslung. Admiral Killer motivierte viele Unerschrockene bereits als das Laub im Herbste von den Bäumen fiel für dies gewaltig’ Unterfangen, bei dem die Läuferin oder der Läufer sich über vereiste Schlammwüsten kämpft und man nur mittels stählernen Nägeln Halt findet am Boden. Am Ende stand eine tapfere Handvoll Athletinnen und Athleten mit stolzem Blicke im Angesicht der Schlammpiste und bezwang selbige mit allerhand Kraft von Geist und Körper. Am Ende reckte die Gruppe müde, aber stolz das siegverwöhnte Banner unseres Vereins in den eisgrauen Nachmittagshimmel über der Albiskette, worauf sich kurz ein einzelner Sonnenstrahl zeigte und die Turnerherzen köstlich wärmte.

Die Gruppe verjüngt sich zunehmend

Natürlich brauchen solcherlei Läufe, wie auch alle anderen Disziplinen eine seriöse Vorbereitung. Auf den sommerlichen Wiesen des Eidmatt betrieben wir diese auch im heurigen Jahren wieder mit Kraft und Freude. Gleich griechischen Athletinnen schleudern wir Speere ins Blau des Abendhimmels und treffen damit zielsicher ins Schwarze, überspringen Hürden und katapultieren uns in die Höhe und in die Weite. Manch eine vorbeieilende Passantin unterbricht ihre alltägliche Routine, um dem kraftvollen Wirken der Unvergleichlichen von Distanz beizuwohnen. In den frühen Abendstunden ab 18.15 Uhr schulen wir unter der Leitung von Christian Killer, Martina Hitz, Chantal Bürge, Moritz Schenk und neu als Hilfsleiter auch dem tüchtigen Raphael Stampfli die Leichtathletik zur Perfektion und freuen uns an einer grossen Schar cleverer Kids, die es mit dieser Königsdisziplin aufnehmen. Um 20.00 leiten Ivo Hubli, Raphael Marty, Christian & Christian weiterhin die Altehrwürdigen, doch erfreut sich auch jene Gruppe zunehmend und jüngeren Teilnehmenden.

Von den Wiesen auf den Hallenboden

Jeweils wenn der Winter seine Kühle über Tartan und Sandbecken herniedersenkt, streichen auch wir nach letztem Widerstand die Segel und ziehen uns in die heimelig warmen Hallen
unserer Sportstätte zurück. So auch jetzt wieder. Jedoch legen wir uns nicht zum Winterschlafe nieder! Rumpfstabilisation, ausgedehnte Joggingrunden, Strecksprünge und Klimmzüge und Liegestützen formen unsere Körper vorteilhaft und so sehen wir einer glücklichen Überwinterung entgegen, bei der wir nicht feissen wollen. Sie wird uns vielmehr alle mit frischen neuen Kräften erfüllen, auf dass wir mit unserem flatternden blauen Sportshirt im Frühling wieder auf die grünen Matten treten werden, und sonnigen Gemüts und blühenden Lebens ein neues Sport- und Erfolgsjahr 2017 begehen können.

Geräteturnen Jugend 2015

Die Geräteturnerinnen starteten das Vereinsjahr fulminant. Am ersten Wettkampf der Saison 2015 dem Wintercup in Horgen räumten wir kräftig ab. Unsere Wädenswilerinnen gewannen in allen Kategorien die Goldmedaille. Zusätzlich erreichten wir auch 4 Silber- und eine Bronzemedaille. Das war ein Start nach Wunsch! Mangels Organisatoren konnten in diesem Jahr leider nicht alle Wettkämpfe durchgeführt werden. An allen durchgeführten Wettkämpfen gingen unsere Geräteturnerinnen mit viel Elan an den Start. Es wurden sehr viele Auszeichnungen erturnt. Den Sprung zuoberst aufs Podest schaffte in diesem Jahr allerdings nach dem Wintercup niemand mehr. Nach dem erfolgsverwöhnten Jahr 2014 lag die Latte wohl etwas gar hoch! Wir sind mit den erzielten Resultaten trotzdem sehr zufrieden. Auch der Trainingsbetrieb verlief reibungslos. Das gut eingespielte Trainerteam harmoniert bestens. Zwei Turnerinnen wurden aufgrund der sehr guten Wettkampfresultate während der Saison für den Zürcher Kantonalfinal im Geräteturnen  eingeladen. Ladina Kropf K5 gelang an diesem ein sehr guter Wettkampf und sie konnte sich dadurch für die Schweizer-Mannschaftsmeisterschaften im Geräteturnen qualifizieren. Auch Melanie Klein K6 gelang ein guter Wettkampf. Dank diesem wurde sie als Ersatzturnerin ins Team für die Schweizer-Mannschaftsmeisterschaften aufgeboten. Herzliche Gratulation.



Nach den Sommerferien wurde in diesem Jahr wieder unser traditionelles Glacéessen durchgeführt. Dieser Anlass ist sehr beliebt und alle Turnerinnen, die ganz Jungen sowie diejenigen welche sich entschlossen haben mit dem Geräteturnen aufzuhören, treffen sich gemeinsam zu einem vergnüglichen Programm mit anschliessendem Glacéessen. Durch den Austritt von einigen Turnerinnen konnten wir auch wieder junge Turnerinnen in unsere Gruppe aufnehmen. Die Warteliste konnte daher etwas verringert werden. Mit 40 Turnerinnen sind wir nach wie vor voll ausgelastet, was uns natürlich sehr freut.

(gemischte) Jugendriege - Jahresbericht 2015

Bei uns wird so ziemlich alles gemischt, abgesehen von der reinen Mädelstruppe! Vorallem im Training - jeweils am Montag – wir machen Ballspiele, Geräteturnen, Leichtathletik, Tanzen, Airtrack!
Spass steht immer an erster Stelle Cool Wir lachen viel - manchmal zu viel!
Das macht unsere Gruppe einzigartig, wir sind wie eine grosse Familie!

Bei schönem Wetter findet man uns draussen, auf der Slakline, am Rüllschüendle, bei einer
Wasserballschlacht, am OL oder auf dem Volleyball Feld. Über Neuzugang freuen wir uns immer!

Leichtathletik Jugend - Herzlich Willkommen

Laufen, Springen und Werfen sind bereits bei Kleinkindern die natürlichsten Bewegungsformen. Sie bilden auch die Grundformen der Leichtathletik. Leichtathletik gehört daher zu den ältesten Sportarten und trotzdem hat sie an Attraktivität nichts eingebüsst und bildet nach wie vor das Kernstück der Olympischen Spiele.
Die Leichtathletik ist eine Basissportart und kann ohne viel Material ausgeübt werden. Sie fördert die vielfältige Entwicklung der körperlichen Fertigkeiten. Die Leichtathletik ist eine Sportart für Individualistinnen und Individualisten, bietet mit den Staffel-Wettbewerben aber auch Platz für Mannschaftssportlerinnen und -sportler.
(J&S Bundesamt für Sport, 2012)

Hier geht's zu den Trainingszeiten...

gemischte Jugendriege - Herzlich Willkommen

Herzlich willkommen sind Mädchen & Jungs ab der Oberstufe, die Spass an einem abwechslungsreichen Sportangebot haben.

Die ausgebildeten J & S LeiterInnen zeigen dir die Welt der Turngeräte. Verschiedene Parcours indoor sowie outdoor, Wettkämpfe, und Ballspiele sollen dabei nicht zu kurz kommen. Die Disziplinen der Leichtathletik sorgen für Abwechslung im Turnprogramm. Coole Dance-Hits begleiten regelmässig das Turnprogramm, aber auch lässige Choreographien aus YouTube finden Platz in der Lektion.

CoolYeah!!!!!!

Hier geht's zu den Trainingszeiten...

Geräteturnen - Herzlich Willkommen

Die Grundvoraussetzungen für das Geräteturnen sind Freude und Spass am Turnen, die Freude etwas zu Erlernen an den Turngeräten, Koordination, Beweglichkeit und Kraft.

Das Geräteturnen ist die Breitensportform des Kunstturnens, welche die koordinativen Kompetenzen auf vielfältige Weise entwickelt. Es kräftigt den gesamten Bewegungsapparat und steigert gleichzeitig die Beweglichkeit. Die vielseitigen Bewegungserfahrungen an den Geräten Minitrampolin, Reck, Barren, Schaukelringe und am Boden ergänzen sich und machen das Geräteturnen zur idealen Grundvoraussetzung für weitere sportliche Aktivitäten. Durch die gegenseitige Unterstützung bei Training und Wettkampf werden die Sportler auch in ihren sozialen Kompetenzen geschult.
(J&S - Bundesamt für Sport, 2011)

 

Hier geht's zu den Trainingszeiten...

Kunstturnen - Herzlich Willkommen

Kunstturnen ist die Verbindung von Kunst und Leistung in Perfektion. Es zeichnet sich durch Eleganz, Dynamik und Akrobatik aus und ist eine sehr komplexe Sportart.

Das Kunstturnen erfordert artistische und ästhetische Höchstleistungen. In diesem Leistungs- und Wettkampfsport messen sich Frauen in den Disziplinen Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden, die Männer in den Disziplinen Pauschenpferd, Boden, Ringen, Sprung, Barren und Reck. Gute Kunstturnerinnen und Kunstturner zeichnen sich besonders durch eine Vielzahl motorischer Fertigkeiten, durch Kraft, Schnelligkeit und Beweglichkeit sowie durch ein Höchstmass an koordinativen Kompetenzen aus.
(J&S - Bundesamt für Sport, 2012)

Hier geht's zu den Trainingszeiten...

Wer ist Online?

Aktuell sind 24 Gäste und keine Mitglieder online

Nächste Anlässe

Keine Termine

Links

Copyright © 2016 - Turnverein Wädenswil