Medaillenregen in der Ostschweiz

2x Gold und 1x Silber für die Jüngsten

Am 29. April starteten die jüngsten Turnerinnen des TV Wädenswil in Oberbüren am Gym Cup. Unter den Augen von der Lokalmatadorin Giulia Steingruber zeigten die 4 Mädchen einen konzentrierten Wettkampf und konnten sich gegen die starke Konkurrenz mehr als nur behaupten. Florine Jungck überzeugte an allen Geräten und turnte ihre Bodenübung diesmal fehlerfrei durch. Mit dem 8. Schlussrang und einer Auszeichnung darf sie mehr als zufrieden sein. Laura Ringwald verbesserte sich im Vergleich zu ihrem allerersten Wettkampf vor wenigen Wochen um fast 5 Punkte. Am Barren gelangen ihr alle anspruchsvollen Kraftelemente in beinahe perfekter Ausführung. Madleina Schürmann überzeugte ebenfalls an allen Geräten und konnte am Boden den Bonuspunkt mit einem lange gehaltenen Handstand erneut holen, womit sie sich den 2. Rang in der Gesamtwertung sicherte. Anouk Portmann war an diesem Tag eine Klasse für sich. Sie zeigte beinahe perfekte Übungen und erzielte an jedem Gerät die Bestnote. Somit  durfte sie hochverdient aufs oberste Treppchen steigen. Auch in der Mannschaftswertung liessen sich die Wädenswilerinnen den Sieg nicht nehmen und strahlten übers ganze Gesicht, als Giulia Steingruber ihnen den Pokal überreichte.

Bronze im höchsten Programm

Am Nachmittag zeigten die älteren Turnerinnen, was man trotz Schulstress und Lehrstellensuche erreichen kann. Die drei P4-Turnerinnen Darcy Duhra, Seraphina Oermann und Sarina Vignotto wussten vor allem durch ihre schönen Bodenchoreographien und stets einem Lächeln auf den Lippen zu überzeugen. Es war eine Freude, ihnen zuzuschauen und der TV Wädenswil ist stolz, dass so viele Turnerinnen dem Turnsport über Jahre erhalten bleiben. Für Tamara Landis und Janine Hitz reichte es in der höchsten Kategorie P6 für den 3. Rang in der Mannschaftswertung. Tamara zeigte ihren schwierigen Sprung erneut und wurde mit einer hohen Note belohnt, welche gar vom Speaker ausgerufen wurde. Janine konnte nach einem nervösen Start am Balken an den anderen Geräten ohne Fehler durchturnen. Zum Abschluss glänzte sie mit einer flüssig durchgeturnten Barrenübung, welche ebenfalls mit einer hohen Note belohnt wurde.

Auszeichnung trotz starker Konkurrenz

Am Sonntag turnten die Mädchen des Programm 1 und 2. Die P1-Turnerinnen Leana Hedinger und Elena Zeltner sowie Anna Rapazzo vom P2 hatten sich in der Halle gegenüber zahlreichen starken Kaderturnerinnen aus der Deutschschweiz und dem Tessin zu beweisen. Entsprechend schwierig war das Erturnen einer Auszeichnung – dennoch durfte sich Elena schliesslich über eine solche freuen.

Am ersten Gerät, dem Schwebebalken, konnte Elena erstmals den Handstand für zwei Sekunden halten. Nach einer soliden Leistung am Sprung zeigte Elena Zeltner erstmals einen Rückschwung Handstand am Barren, den nur die wenigsten Vereinsturnerinnen beherrschen. Leana machte zum Auftakt am Balken die Nervosität zu schaffen, weshalb sie leider zwei Stürze hinnehmen musste. Bis zum nächsten Gerät hat sie sich aber gefangen und bewies ihr Können hochkonzentriert mit einer sauber geturnten Bodenübung.

Das Programm 2 war schliesslich durch Anna Rapazzo vertreten. Anna hat es erstmals geschafft am Balken ihre Leistungen vom Training im Wettkampf umzusetzten. So stand sie den Flick und zeigte auch sonst eine tadellose Übung, was ihr die hohe Bewertung von 13.30 einbrachte. Nur von wenigen Kadermädchen wurde diese Note überboten.

Wer ist Online?

Aktuell sind 110 Gäste und keine Mitglieder online

Nächste Anlässe

02.09.17 00:00
Kant. Gerätemeisterschaften
02.09.17 00:00
SM/SMA
03.09.17 00:00
Kant. Gerätemeisterschaften
03.09.17 00:00
SM/SMA
09.09.17 10:30 - 15:00
De Schnällscht Wädischwiler
16.09.17 00:00
SM Mannschaft
17.09.17 00:00
SM Mannschaft
17.09.17 00:00
Volleyball Turnier

Links

Copyright © 2016 - Turnverein Wädenswil